Allgemeine Ausschreibungsbestimmungen

Soweit in den einzelnen Ausschreibungen (Startgeld, Zeitpläne etc.) keine anders lautenden Angaben enthalten sind, gelten die nachstehenden Bestimmungen:

1. Veranstalter
LVN-Kreis Heinsberg


2. Durchführung

Die Meisterschaften werden in den jeweiligen Wettbewerben nach den derzeit gültigen „Internationalen_ Wettkampf-Regeln"_(IWR)_und_der Deutschen Leichtathletik-Ordnung (DLO) durchgeführt. Für alle Mehrkämpfe erfolgt die Punkteauswertung nach der
„Leichtathletikpunktewertung".


3. Zeitpläne

Änderungen der Zeitpläne können nach Eingang der Meldungen notwendig sein, werden jedoch den beteiligten Vereinen rechtzeitig vor Wettkampfbeginn mitgeteilt.


4. Teilnahmeberechtigung

Teilnehmen können an den Kreismeisterschaften alle, die für einen Verein oder einer LG im LVN-Kreis Heinsberg startberechtigt sind. Es wird besonders auf die Altersklasseneinteilung und die Durchlässigkeitsbestimmungen der VAO hingewiesen (siehe auch „Übergangsmöglichkeiten im Nachwuchsbereich").


5. Meldungen

Meldungen müssen grundsätzlich auf vorgedrucktem Meldebogen an die in der Einzelausschreibung angegebene Anschrift eingereicht werden. Bitte LVN-Meldebogen im DIN A4 Querformat benutzen.


6. Meldeschluss

Der in der jeweiligen Ausschreibung angegebene Melde- schluss muss auf jeden Fall eingehalten werden. Meldungen am Veranstaltungstag werden gegen eine Zusatzgebühr von 1,00€ je Teilnehmer und Wettbewerb angenommen. In Ausnahmefällen (siehe Einzelausschreibung) können auch Abweichungen hiervon festgelegt werden.


7. Auszeichnungen

Der/die Sieger/in in den einzelnen Klassen und Mannschaften erhalten den Titel „Kreismeister/in". In den Einzelwettbewerben erhalten die ersten acht einer jeden Klasse und Disziplin eine Urkunde. In den Mehr- kämpfen erhalten alle Teilnehmer der Kinder- und Jugendklassen eine Urkunde.


8. Wertung

In allen Klassen findet eine Einzel- und Mannschaftswertung gemäß IWR und VAO (Jahrgangswertung) statt. In der Männer-/Frauen-Klasse und AK wird jeder Teilnehmer in der gemeldeten Altersklasse gewertet.

Die Mannschaftswertung erfolgt über alle Altersklassen durch Addition der Einzelpunkte bzw. Einzelzeiten. Eine gesonderte Mannschaftswertung in den Altersklassen ist möglich, die zugeordneten Athleten müssen bei der Meldung verbindlich angegeben werden.


9. Vorläufe, Zwischenläufe, Endläufe und Zeitendläufe

Die Läufe werden gegebenenfalls durch Zeitläufe endschieden bzw. die Endlaufteilnehmer durch Vor- und Zwischenläufe ermittelt. Maßgebend ist die Ausschreibung für die jeweilige Veranstaltung.


10. Vor- und Endkampf bei Sprung und Stoß/Wurf

Im Weit- und Dreisprung sowie in den vier Wurf- und Stoßwettbewerben werden jeweils mit drei Versuchen für jeden Teilnehmer die besten 8 ermittelt, die zum Endkampf mit jeweils drei weiteren Versuchen zugelassen werden. Die Endkämpfe finden stets sofort im Anschluss an die Vorkämpfe statt. Im Verlauf der Steigerungen bei Hoch- und Stabhochsprung sind diese so festzulegen, dass die Qualifikation für höherrangige Meisterschaften erreicht werden können.


11. Geräte

Werden eigene Geräte benutzt, sind diese vom Veranstalter vor dem Wettkampf zu prüfen und zu kennzeichnen. (Auszug aus der IWR-Ausgabe 2008)


12. Organisationsbeiträge


    Erwachsene   Jugend   Kinder
Einzel   3,50 €   3,00 €   2,50 €
Mehrkampf   6,50 €   4,50 €   3,50 €
Mehrkampf (2 Tage)   10,50 €   8,50 €   4,50 €
Staffel   4,50 €   4,00 €   3,50 €

 

Straßenwettbewerbe   Erwachsene   Jugend   Kinder
bis einschl. 5 km           2,50 €
bis einschl. 10 km   4,50 €   4,50 €    
Halbmarathon   6,50 €   6,50 €    
Marathon   13,00 €   13,00 €    
Cross-/Waldlauf   3,50 €   3,00 €   2,50 €


13. Haftung

Veranstalter und Ausrichter übernehmen keine Haftung bei Unfällen, Diebstählen oder sonstigen auftretenden Schäden.

 

Letzte Änderung am Montag, 21 Oktober 2013 16:11